Brunnenbau in Makuyuni

Verbesserung der Wasserversorgung für Schule, Kirche und Gemeinde

Der langersehnte Regen kommt oft mit großer Kraft.

Im Oktober 2018 hat die evangelische Kirchengemeinde in Makuyuni (Makuyuni Parish) Tandia wegen Unterstützung beim Bau eines Brunnens angesprochen.

Die evangelische Kirche bietet verschiedene Dienste für 5437 Einwohner, die laut Zensus 2012 in Makuyuni lebten. Neben den Gottesdiensten engagiert sich die Kirchengemeinde durch ehrenamtliche Mitarbeiter in sozialen Bereichen wie z.B. Peer-Education für Jugendliche, Unterstützung von gefährdeten Kindern mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund (vor allem Maasai), Bildung in Hygiene und Umweltschutz, Singen im Chor, etc. Darüber hinaus soll ein Zentrum für Waisenkinder gebaut und ein eigener Gemüsegarten angelegt werden, um Straßenkindern eine sinnvolle und verantwortliche Beschäftigung zu geben.

Angesichts dieses eindrücklichen sozialen Engagements, von dem wir uns persönlich überzeugen konnten, möchten wir die Kirchengemeinde beim Brunnenbau unterstützen. Denn profitieren werden davon nicht nur die Gemeindemitglieder, sondern alle, die Wasser gegen die übliche Gebühr dort bekommen können.

Einen Sonderstatus wird die benachbarte Grundschule erhalten. In einem ‚Memorandum of Understanding‘ zwischen Tandia und dem tansanischen Projektträger wurde bereits festgelegt, dass der Schule mit ihren circa 1000 Schülern das Recht des kostenlosen Wasserzugangs auf Dauer eingeräumt wird.

Bereits im März hat die Kirchengemeinde einen ‚Drilling Survey‘ erstellen lassen, in dem Wasser in einer Tiefe von max. 140 Metern eruiert wurde. Im Februar 2019 hat Tandia einen Antrag auf öffentliche Gelder gestellt. Inzwischen liegt uns eine Zusage der Förderung zu, allerdings niedriger als erhofft. Privatspenden sind dringend nötig, damit wir das Projekt wie geplant vor Ende 2019 umsetzen können.