Zum Hauptinhalt springen

»Viele kleine Leute, die in vielen kleinen Orten, viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern «

-Afrikanische Weisheit

Tandia - Förderung von Gesundheit und Bildung in Tansania e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der keine kommerziellen, politischen, religiösen oder sonstige weltanschauliche Ziele verfolgt. Der Verein sieht sich humanitären Werten verpflichtet und möchte einen Beitrag zur Verbesserung von Gesundheit und Bildung in Tansania leisten.

Tandia ist ein junger und aktiver Verein. Mit viel Engagement, der Überzeugung das Richtige zu tun und der Hilfe unserer Mitglieder und Förderner haben wir in kurzer Zeit bereits Wichtiges erreicht. Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern, die auch das operative Geschehen steuern. In Tansania haben wir Partner vor Ort, auf die wir uns jederzeit verlassen können.

Vereinsinitiatorin Regina Meißner aus dem hessischen Langgöns, einer kleinen Gemeinde bei Gießen hat als Krankenschwester und Gesundheitswissenschaftlerin in Asien und Afrika gearbeitet. Sie arbeitet als Beraterin für Entwicklungsorganisationen und war als Entwicklungshelferin auch in Tansania tätig.

Ich bin Ihre/eure Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um den Verein, insbesondere Kooperationen und Partnerschaften, Öffentlichkeitsarbeit und Betreuung der Projekte in Tansania.

Die Zusammenarbeit mit den Partnern in Tansania und die fachliche Begleitung der Projektaktivitäten, so dass alles korrekt läuft und die Spenden direkt ankommen. In Deutschland bin ich für Kontakte zu Unternehmen und Organisationen zuständig. Durch Öffentlichkeitsarbeit sollen Unterstützer und Sponsoren gewonnen werden, um die notwendige und sinnvolle Arbeit von Tandia weiter ausbauen zu können.

arbeitete, war mein Auftrag für Schwangere, Frauen und Kinder in der Chitwan Region im Süden des Landes, die Basisgesundheitsversorgung zu verbessern. Zweifellos hat mich diese  Erfahrung sehr geprägt und ist bis heute ein Grund, dass die Gesundheitsvorsorge mir besonders am Herzen liegt. Nach vielen Jahren Engagement in der Entwicklungshilfe glaube ich außerdem, dass kleine Initiativen oftmals effizienter arbeiten und Hilfe rascher und direkter ankommt. Die Menschen im südlichen Afrika brauchen Unterstützung, damit sie ihre Lebensbedingungen verbessern können. Deshalb haben wir Tandia mit einem am Prinzip ‚Hilfe zur Selbsthilfe‘ ausgerichteten Konzept ins Leben gerufen. Mit dem Verein möchten wir einen echten Beitrag zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Bildung für die Menschen im Norden Tansanias leisten.

Ich bin Ihre/euere Ansprechpartnerin für alle Belange der Vereinsorganisation, Öffentlichkeitsarbeit und Presse.

Unterstützung aller Vereinsaktivitäten, Öffentlichkeitsarbeit, Zeitungsartikel und Projektberichte schreiben.

Unsere Projekte Gesundheit und Bildung liegen mir gleichermaßen am Herzen und wenn ich mich entscheiden müsste, könnte ich es nicht. Zwar ist Gesundheit die Grundlage eines erfüllten Lebens, doch zugleich ist Bildung das Fundament, auf dem alles fußt. Bildung ist die stärkste Waffe gegen Armut, Ungleichheit und Perspektivlosigkeit und sorgt so dafür, die Gesundheit langfristig zu verbessern und zu erhalten. An der Gesundheits-versorgung anzusetzen ohne dabei die Bildung vor Ort zu berücksichtigen, wäre wohl so wie ein Haus zu bauen ohne Fundament - das hält nicht lange vor!

Ich bin davon überzeugt, dass wir alle etwas bewegen und das Leben unserer Mitmenschen positiv beeinflussen können. Mir ist außerdem wichtig, dass das Engagement bei den Menschen ankommt, die es am meisten benötigen. Nach der erfolgreichen Vereinsgründung Ende 2015 freue ich mich sehr auf die kommenden Projekte und bin mir sicher, dass wir zusammen eine echte positive Veränderung für Monduli bewirken können!

Ich bin Ihre/eure Ansprechpartnerin für alle Belange rund um Spenden, Spendenbescheinigung und Finanzen.

Bearbeitung und sorgfältige Dokumentation aller finanziellen Vereinsbelange, einschließlich des Erstellens der Finanzberichte am Jahresende.

Hilfe genau dort zu leisten wo sie auch wirklich ankommt - dieser Gedanke motiviert mich am meisten dabei, Tandia zu unterstützen! Als mir Regina seinerzeit von ihrem Projekt erzählte war ich sofort begeistert, da ich weiß dass hier wirklich etwas bewegt wird! Wir leben in einem der reichsten Länder der Welt, und schon immer wollte ich meinen kleinen Teil dazu beitragen, Menschen zu unterstützen, die es nicht so einfach im Leben haben. Die Arbeit von Tandia, sehr zielgerichtet Menschen zu unterstützen und den Ausbau von Gesundheit und Bildung zu fördern, möchte ich nicht nur finanziell sondern auch ganz aktiv mit Tatkrat begleiten. Daher habe ich sehr gerne die Aufgabe als Schatzmeisterin übernommen und freue mich darauf, ein Teil dieses Hilfsprojekts zu sein und weiterhin die schnellen Erfolge vor Ort in Makuyuni mitzuerleben.